[31.3.2020] Für manche Führungskräfte sind Kritik – und Konfliktgespräche eine unangenehme Aufgabe vor der sie sich scheuen.

Kritik zu üben – das fällt oft schwer. Menschen auf ihr Fehlverhalten aufmerksam zu machen, sie für ihre Leistung zu kritisieren, dafür braucht es Klarheit, Fingerspitzengefühl und meist auch eine gute Portion Überwindung. Dort, wo Menschen miteinander arbeiten, kommt es immer wieder zu Konflikten. In vielen Fällen werden Konflikte ignoriert, nicht thematisiert und bleiben deshalb ungelöst.

Dabei ist es keine gute Strategie, Kritik zu verschweigen oder einen Konflikt nicht anzusprechen. Denn oft kommt das ungelöste Problem wie ein Bumerang zurück. Das hat Einfluss auf die Stimmung im Team, der Workflow kommt ins Stocken, Produktivität und Kreativität sinken.

In diesem Workshop lernen die Teilnehmer*innen respektvoll und konstruktiv mit Kritik und Konflikt umzugehen. Sie reflektieren ihr eigenes Konfliktverhalten, lernen Konfliktmuster zu erkennen. Üben klare, eindeutige Kommunikation und bekommen konkrete Tools, wie ein erfolgreiches Kritikgespräch abläuft und wie sie im Konfliktfall vorgehen.

Die Trainerin ist erfahrene Mediatorin und Konfliktmanagerin. Gleichzeitig eine empathische Spezialistin gelingender Kommunikation.

Datum
31.3.2020 (ganztägig)

Ort
Wien

Zielgruppe
Führungskräfte und Entscheider [Radio und TV]

Kosten
Mitglieder € 229,– (inkl. Mittagessen & Softdrink) exkl. USt.
Nicht-Mitglieder € 400,– (inkl. Mittagessen & Softdrink) exkl. USt.


Das könnte Sie auch interessieren:
Power of Mind: Potentiale nutzen und Ziele erreichen