[12.10.2017] In diesem Workshop werden die Rechtsgrundlagen für Werbung und Programmgestaltung im Regional- und Lokal-TV thematisiert und praxisnah erarbeitet.
Lokale TV-Veranstalter bewegen sich in einem schwierigen Spannungsfeld zwischen kommerziellen Kundenwünschen, programmstrategischen Ansprüchen und rechtlichen Rahmenbedingungen. Dabei geht es etwa um das Trennungsgebot und die Kennzeichnungspflicht von Werbung sowie das Verbot von Schleichwerbung. Worauf ist bei gestalteten Werbesendungen oder sonstigen Formen der Werbung zu achten? Wie verhält es sich mit dem Sonderfall „Location Placement“? Ist „verkaufter Content” erlaubt?

Anhand von zahlreichen Beispielen, die auch von den TeilnehmerInnen mitgebracht werden sollen, werden diese Fragen praxisnah erörtert.

Datum
12.10.2017

Anmeldefrist
21.9.2017

Ort
Salzburg

Trainer
Dr. Markus Boesch

Zielgruppe
GeschäftsführerInnen, ProkuristInnen, VerkaufsleiterInnen, ProgrammmitarbeiterInnen [TV]

Kosten
Mitglieder € 195,– (inkl. Mittagessen & Softdrink) exkl. USt.
Nicht-Mitglieder € 400,– (inkl. Mittagessen & Softdrink) exkl. USt.


Das könnte Sie auch interessieren:
Urheberrecht und Recht am Bild