[15.10.2020] Das Smartphone wird für Medienmacher oft schon zum wichtigsten Produktionsmittel. Es ersetzt Filmausrüstung, Schnittstudio und Übertragungswagen.

Bei MoJo (Mobiler Journalismus) oder Mobile Reporting setzen Fernseh- und Hörfunkanstalten auf „kleines, leichtes Gepäck“. Ein Trend, der vor allem für schnelle und authentische Berichterstattung auf Facebook, Instagram und Co eine wichtige Rolle spielt.

Dabei ist es möglich, mit wenig Equipment, den richtigen Apps und einigen Grundkenntnissen sehr rasch Ergebnisse zu erzielen, die aus der Masse hervorragen.

 

  • Das Smartphone als Videokamera: Handhabung, Stärken und Schwächen
  • Grundlagen zum Videodreh: Von Achsensprung bis Zoom
  • Die 5-Shot-Regel: Warum Einstellungsgrößen wichtig sind
  • Nützliches Zubehör für das Filmen
  • Tonequipment: Welche Mikrofone brauche ich?
  • Schnitt-Apps für iOS und Android
  • Basics des Videoschnitts und die richtigen Apps
  • Training und eigene Gestaltung eines Videos

Datum
15.10.2020 (ganztägig)

Ort
Wien

Trainerin
Kerstin Gutleder

Zielgruppe
Redakteur*innen, Mitarbeiter*innen PR und Kommunikation [Radio und TV]

Kosten
Mitglieder € 229,– (inkl. Mittagessen & Softdrink) exkl. USt.
Nicht-Mitglieder € 400,– (inkl. Mittagessen & Softdrink) exkl. USt.


Das könnte Sie auch interessieren:
Starke Texte für TV,- und Online-Videos